Wortschatz

Wie viele Wörter der deutschen Sprache ein durchschnittlicher Deutscher kennt und verwendet, lässt sich noch erahnen. Angeblich umfasst der Wortschatz der deutschen Standardsprache ca. 75.000 Wörter. Wie groß der Wortschatz der deutschen Sprache insgesamt ist, dürfte dagegen kaum auszumachen sein, da dann sicherlich auch „Fachwortschätze“, also Wörter der Fachsprachen, hinzuzurechen wären. Immer wieder haben sich … Wortschatz weiterlesen

Kafkas Wortschatz und Kiezdeutsch

Der Wortschatz ist die Gesamtheit aller Wörter einer Sprache zu einem bestimmten Zeitpunkt oder die ein einzelner Sprecher kennt oder verwendet. Man unterscheidet beim Letzteren zwischen passivem (Wörter, die zwar verstanden, aber nicht benutzt werden) und aktivem Wortschatz. Klaus Wagenbach bezeichnet Kafkas Prosa als kühl, wortarm und doch „kleistisch“. (Wagenbach: Kafkas Prag: Ein Reiselesebuch – … Kafkas Wortschatz und Kiezdeutsch weiterlesen

Andreas Hock: Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?

„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.“ Johann Wolfgang von Goethe: Theaterdirektor Serlo zu seinem Freund Wilhelm Meister Nun ja, der Titel des Buchs Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann? – … Andreas Hock: Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann? weiterlesen

Leo Rosten: Jiddisch – eine kleine Enzyklopädie

Mit der jiddische Sprache habe ich mich hier in meinem Blog schon öfter befasst. Es ist nach allgemeiner Meinung eine aus dem Mittelhochdeutschen hervorgegangene westgermanische, mit hebräischen, aramäischen, romanischen, slawischen und weiteren Sprachelementen angereicherte Sprache, die von den aschkenasischen Juden (die Juden in Mittel-, Nord- und Osteuropa und ihre Nachfahren, z.B. die in die USA … Leo Rosten: Jiddisch – eine kleine Enzyklopädie weiterlesen

George Orwell: 1984

In gewisser Weise ließen sich diejenigen am leichtesten von der Parteidoktrin überzeugen, die ganz außerstande waren, sie zu verstehen. Diese Menschen konnte man leicht dazu bringen, die offenkundigsten Vergewaltigungen der Wirklichkeit hinzunehmen, da sie nie ganz die Ungeheuerlichkeit des von ihnen Geforderten begriffen und überhaupt nicht genügend an politischen Fragen interessiert waren, um zu merken, … George Orwell: 1984 weiterlesen

Unworte

Natürlich ist es nicht allein ein Unding (sic!) der deutschen Sprache, Gegensätze, vor allem negative Entsprechungen zu etwas Bestimmten (Bildung einer Negation bei Substantiven und Adjektiven), mit einem Präfix, also einer Vorsilbe zu belegen, z.B. mit dem Derivatem un-. Offensichtlich mangelt es an eigenständigen Ausdrücken (Synonyme) oder diese sind nicht mehr geläufig. Sollte es ein … Unworte weiterlesen

Worte mit Flügeln (2): Eile mit Weile

Nur keine Panik (auf der Titanic – O-Ton Udo). Immer schön ruhig bleiben. – Das ist meist leichter gesagt als getan. Manch geflügeltem Wort wünscht man Bleifüße. – Eile mit Weile! Gut Ding braucht Weile! Da gibt’s wohl jede Menge Redensarten, die uns – ganz sachte – zur Ruhe bekehren wollen. Ausgangspunkt dieses kleinen Beitrag … Worte mit Flügeln (2): Eile mit Weile weiterlesen

Worte mit Flügeln (1): Sommer

Sprüche, Redensarten oder Zitate – kein Wortschatz ohne diese. Was der Duden für das Wort, das ist der Büchmann für das „geflügelte Wort“. Gemeint sind alle Redewendung in Form von Aphorismen, Bonmots, Gnomen, Sentenzen, Sinnsprüchen und Sprichworten. Zum Zitatensammler (a la Büchmann) tauge ich nur bedingt, was mich aber nicht davon abhalten soll, auch hier … Worte mit Flügeln (1): Sommer weiterlesen

Zu Martin Walser (1): Ich bin nicht Walser

Die Eins hinter dem „Zu Martin Walser“ deutet es bereits an: Es kommt noch mehr … Martin Walser ist einer ‚meiner’ Autoren. Er ist der Schriftsteller, ich bin der Leser. Wer schreibt, verarbeitet seine Erfahrungen, wer liest wie ich, liest, um Erfahrungen zu machen. Und so stolpert man hin und wieder über einen Autoren, der … Zu Martin Walser (1): Ich bin nicht Walser weiterlesen