Jahresrückblick 2008

Das zu Ende gehende Jahr 2008 war ein aufregendes und sicherlich auch bewegendes Jahr. Besonders die Finanzkrise (verständlicherweise zum Wort des Jahres gewählt) mit diesem weltweiten Casino-Kapitalismus dürfte die Weichen auch für die Zukunft gestellt haben: Milliarden Euro sind von Finanzspekulanten in den Sand gesetzt worden, die dem Markt auf Dauer fehlen werden. Warum dafür nicht einer dieser Schreibtischtäter in den Knast gewandert ist, bleibt ein offenes Geheimnis. Aber es gab noch andere Themen, die die Welt bewegten: das Demokraten-Duell in den USA zwischen Clinton und Obama, die Machtpossen in Moskau und, für unseren Wortschatz neu: die Hessischen Verhältnisse. Letzteres nur ein Beispiel für die Amateurhaftigkeit unserer Politik. Roland Koch wird ’s freuen, wie Phönix aus der Asche ist er wieder da.

siehe hierzu bei zdf.de: Bilder eines Jahres - Das Album 2008 (rd. 60 Min. Video).



Dein Kommentar »